Aktuelles

  • Vorträge | 27.03.2019

    Rede von BfV-Vizepräsident Sinan Selen auf der 13. BfV/ASW-Sicherheitstagung am 27. März 2019 in Berlin

    Thema: „Extremismus – steigende Gefahr für Sicherheit und Reputation von Unternehmen“

    Details
    Foto des BfV-Vizepräsidenten Sinan Selen
  • Presse | 27.03.2019

    Extremismus – steigende Gefahr für Sicherheit und Reputation von Unternehmen

    13. Sicherheitstagung von Bundesverfassungsschutz (BfV) und ASW Bundesverband beleuchtet Risiken für Unternehmen durch Extremismus.

    Details
    Bildwortmarke „Bundesamt für Verfassungsschutz“ und Textgrafik „Pressemitteilung“
  • Interviews | 20.03.2019

    Westdeutsche Zeitung: „Verfassungsschutz-Chef: ‚Wir leben in einem der sichersten Länder der Welt‘“

    Der aus Wuppertal stammende Thomas Haldenwang sagt: Wir haben eine Vielzahl von Anschlägen verhindert und die Prioritäten richtig gesetzt.

    Details
    Foto des BfV-Präsidenten Thomas Haldenwang bei der Amtseinführung am 15. November 2018
  • Meldungen | 15.03.2019

    Islamistisch motivierte Reisebewegungen in Richtung Syrien/Irak

    Es liegen derzeit Erkenntnisse zu mehr als 1.050 deutschen Islamisten bzw. Islamisten aus Deutschland vor, die in Richtung Syrien/Irak gereist sind.

    Details
    Diagramm „Reisebewegungen von Jihadisten Syrien/Irak“, Stand: 14. März 2019
  • Presse | 08.03.2019

    BfV: Konzentration auf die Beobachtung der Verdachtsfälle „Der Flügel“ und „Junge Alternative“

    Kein Rechtsbehelf gegen die Entscheidung des VG Köln vom 26.02.2019

    Details
    Bildwortmarke „Bundesamt für Verfassungsschutz“ und Textgrafik „Pressemitteilung“
  • Zur Sache | 08.03.2019

    Fachinformation zu Teilorganisationen der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD)

    I. VorbemerkungGemäß § 3 Abs. 1 Nr. 1 Fall 1, § 4 Abs. 1 Satz 1 lit. c, § 4 Abs. 1 Satz 3 BVerfSchG haben die Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder den Auftrag, Informationen über Personenzusammenschlüsse zu sammeln und auszuwerten, wenn tatsächliche Anhaltspunkte dafür...

    Details
  • Beratungsstelle Radikalisierung des BAMF (Telefon 0911/943 43 43)

    Telefonbucheintrag der Beratungsstelle Radikalisierung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in einem Mobiltelefon

    Seit dem 01. Januar 2012 ist im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die „Beratungsstelle Radikalisierung“ eingerichtet, an die sich alle Personen wenden können, die sich wegen der Radikalisierung eines Angehörigen oder Bekannten sorgen und zu diesem Themenbereich Fragen haben. Weitere Informationen

  • Initiative Wirtschaftsschutz - Das Informationsportal

    Logo „Initiative Wirtschaftsschutz“

    Die Initiative Wirtschaftsschutz ist der verbindliche Rahmen der gemeinsamen Aktivitäten von Staat und Wirtschaft für mehr Wirtschaftsschutz in Deutschland. Mit diesem Informationsportal informieren die Sicherheitsbehörden gemeinsam mit den Wirtschafts- und Sicherheitsverbänden über vielschichtige Gefahren für die deutsche Wirtschaft. Weitere Informationen

  • Aussteiger­programm für Rechtsextremisten (Telefon 0221/792-62)

    Logo des Aussteigerprogramms für Rechtsextremisten

    Rechtsextremismus ist ein gesellschaftliches Problem, das staatliches Handeln in vielen Bereichen erfordert. Das Aussteigerprogramm des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) ist ein Beitrag des Bundesministeriums des Innern zum Maßnahmenkatalog der Bundesregierung gegen Rechts­extremismus. Weitere Informationen

  • Aussteiger­programm für Linksextremisten (Telefon 0221/792-6600)

    Logo des Aussteigerprogramms für Linksextremisten

    Das Aussteigerprogramm Linksextremismus des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) ist ein Beitrag zum Maßnahmen­katalog der Bundesregierung gegen Extremismen jeder Art und Gewalt und für mehr Toleranz und Demokratie. Damit ist es Teil des ganzheitlichen Ansatzes zur umfassenden Auseinander­setzung mit allen Erscheinungsformen des Extremismus. Weitere Informationen

❚❚
Druckansicht

Claim im Verborgenen Gutes tun

Schlaglicht

Auswirkungen des Terroranschlags in Christchurch (Neuseeland) auf die deutsche rechtsextremistische Szene

Auswirkungen des Terroranschlags in Christchurch (Neuseeland) auf die deutsche rechtsextremistische Szene Am 15. März 2019 hat der australische Staats­angehörige Brenton Tarrant bei einem Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch (Neu­seeland) 50 Menschen erschossen und Dutzende Personen zum Teil schwer verletzt. Bei den Opfern handelt es sich um muslimische Gläubige jeden Alters, die zum Zeit­punkt der Tat das Freitags­gebet besuchten. Weitere Informationen

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Antisemitismus im Islamismus

Stand: März 2019
Weitere Informationen Download

Arbeiterpartei Kurdistans (PKK)

Stand: Februar 2019
Weitere Informationen Download

„Reichsbürger“ und „Selbstverwalter“ – Staatsfeinde, Geschäftemacher, Verschwörungstheoretiker

Stand: Dezember 2018
Weitere Informationen Download

Rechtsextremismus: Symbole, Zeichen und verbotene Organisationen

Stand: Oktober 2018
Weitere Informationen Download

Was KMU wissen und beachten sollten – Cloud Computing

Stand: Juli 2018
Weitere Informationen Download

Verfassungsschutz­bericht Berlin 2017

Stand: August 2018
Weitere Informationen

Verfassungsschutzbericht Sachsen-Anhalt 2018 – Pressefassung

Stand: April 2019
Weitere Informationen

Thüringen: Sicherheit - Aufklärung - Transparenz

Stand: November 2018
Weitere Informationen

Proliferation - Wir haben Verantwortung

Stand: Juli 2018
Weitere Informationen Download