Zwei maskierte, bewaffnete Islamisten vor dem Schwarzen Banner zur Illustration des Arbeitsfelds „Islamismus“, Keyvisual Islamismus

Nordrhein-Westfalen: Extremistischer Salafismus: Ursachen, Gefahren und Gegenstrategien

Titelbild der Broschüre „Extremistischer Salafismus: Ursachen, Gefahren und Gegenstrategien“, Herausgeber: Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen, Stand: Dezember 2014Vergrößern© Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen Titelbild der Broschüre „Extremistischer Salafismus: Ursachen, Gefahren und Gegenstrategien“

Extremistischer Salafismus ist ein schnell wachsendes
Problem, mit dem sich die Sicherheitsbehörden in Nordrhein-Westfalen intensiv beschäftigen. Die Radikalisierung von zunehmend mehr – vor allem junger – Menschen in diesem Umfeld stellt aber auch eine Herausforderung für die gesamte Gesellschaft dar. Die nordrhein-westfälische Polizei und der Verfassungsschutz gehen mit einer Doppelstrategie gegen extremistischen Salafismus vor: Sie setzen einerseits auf die Verfolgung und Überwachung demokratiefeindlicher Akteure und Netzwerke, andererseits auf Aufklärung der Öffentlichkeit und Beratung Betroffener sowie ihres sozialen Umfeldes beispielsweise durch das im März 2014 gestartete, deutschlandweit bislang einmalige Präventionsprojekt „Wegweiser“. Einen Beitrag zur Aufklärung in allgemein verständlicher Form soll diese Broschüre leisten.


Aus dem Inhalt:

  • Was ist Salafismus?
  • Zahlen und Fakten
  • Gründe für den „Erfolg“ des Salafismus
  • Ursachen für die Entstehung salafistischer Netzwerke
  • Von Salafisten genutzte Aktionsformen und Medien
  • Gefahren des Salafismus
  • Frauenbild im Salafismus
  • Internationale und europäische Dimension
  • Strategien im Umgang mit gewaltbereitem Salafismus
  • Präventionsprogramm „Wegweiser – gemeinsam gegen gewaltbereiten Salafismus“

Herausgeber: Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen
Stand: Dezember 2014

Download von www.mik.nrw.de
Druckansicht

Gebäude 2

Hinweistelefon „Rechtsextremismus/ -terrorismus, Reichsbürger und Selbstverwalter“ (RechtsEX) 0221/792-3344

Hinweistelefon „Rechtsextremismus/ -terrorismus, Reichsbürger und Selbstverwalter“ (RechtsEX) 0221/792-3344

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Stand: November 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht 2018

Verfassungsschutz­bericht 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht 2017

Verfassungsschutz­bericht 2017

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutzbericht 2016

Verfassungsschutzbericht 2016

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Kümmerer vor Ort? Rechtsextremistische Kleinparteien und ihr vermeintliches soziales Engagement

Kümmerer vor Ort? Rechtsextremistische Kleinparteien und ihr vermeintliches soziales Engagement

Stand: Oktober 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen