Zwei maskierte, bewaffnete Islamisten vor dem Schwarzen Banner zur Illustration des Arbeitsfelds „Islamismus“, Keyvisual Islamismus

Brandenburg: Regionale Sicherheitsdialoge – Integration, Radikalisierung und Islamismus

Titelbild der Broschüre „Regionale Sicherheitsdialoge – Integration, Radikalisierung und Islamismus“, Herausgeber: Ministerium des Innern des Landes Brandenburg, Stand: Dezember 2011Vergrößern© Ministerium des Innern des Landes Brandenburg Titelbild der Broschüre „Regionale Sicherheitsdialoge – Integration, Radikalisierung und Islamismus“

Spätestens seit den Verhaftungen der Sauerland-Gruppe (2007) sowie dem Anschlagsversuch auf Regionalzüge durch die „Kofferbomber“ (2006) ist offenkundig, dass sich terroristische Aktivitäten islamistischer Extremisten keineswegs auf Metropolen konzentrieren. Planungs- und Vorbereitungsprozesse sowie eine Radikalisierung der Täter haben ebenso in Umlandregionen stattgefunden. Hinzu kommen islamistisch-extremistische Internetangebote, über die sich Einzelpersonen ohne Anbindung an entsprechende lokale Strukturen radikalisieren. Die Ereignisse am Flughafen Frankfurt/Main im März 2011 haben das erneut verdeutlicht. Für die Prävention gegen islamistischen Extremismus gewinnen daher auch ländliche Regionen wie Brandenburg an Bedeutung.


Auch brandenburgischen Sicherheitsbehörden sind in den letzten Jahren vereinzelte problematische Aktivitäten aufgefallen. Mit den klassischen Instrumenten der Sicherheitsbehörden allein können diese kaum zufriedenstellend abgewehrt werden. Um islamistische Bestrebungen in ihrer Frühphase zu erkennen, fällt der lokalen Ebene und damit der Zivilgesellschaft eine Schlüsselrolle zu. Schließlich bestehen vor Ort weit bessere Chancen, solche Tendenzen rechtzeitig zu erkennen. Dafür bedarf es einer strategischen Informationsvermittlung, Unterstützung und Beratung durch die Sicherheitsbehörden.


Im Jahr 2009 hat die Verfassungsschutzbehörde Brandenburg den „Regionalen Sicherheitsdialog: Integration, Radikalisierung und Islamismus“ (IRIS) ins Leben gerufen. Das Anliegen von IRIS war, lokale Behörde sowie zivilgesellschaftliche Akteure über islamistischen Extremismus zu informieren und zugleich zur Integration ausländischer Mitbürger zu ermutigen. Nur gemeinsam mit ihnen kann islamistischem Extremismus und Ausländerextremismus der Boden entzogen werden. Da hierbei Minderheitenaspekte im Land Brandenburg berührt sind, wurde IRIS in Kooperation mit der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg durchgeführt. Die Veranstaltungsreihe hat bundesweit Modellcharakter.


Aus dem Inhalt:

  • Einführung
  • Die Evaluation
  • Ergebnisse der geschlossenen Fragen
  • Ergebnisse der offenen Fragen
  • Evaluierungsgespräche in den Focusgruppen
  • Schlussfolgerungen

Herausgeber: Ministerium des Innern des Landes Brandenburg – Abteilung Verfassungsschutz –
Stand: Dezember 2011

Download von verfassungsschutz.brandenburg.de
Druckansicht

Gebäude 1

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutz­bericht 2018

Verfassungsschutz­bericht 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht 2017

Verfassungsschutz­bericht 2017

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutzbericht 2016

Verfassungsschutzbericht 2016

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
70 Jahre Bundesamt für Verfassungsschutz – 1950|2020

70 Jahre Bundesamt für Verfassungsschutz – 1950|2020

Stand: März 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Niedersachsen: Frauen im Salafismus – Erscheinungsformen und aktuelle Entwicklungen

Niedersachsen: Frauen im Salafismus – Erscheinungsformen und aktuelle Entwicklungen

Stand: Januar 2020
Weitere Informationen
Sachsen-Anhalt: Kennzeichen des Rechtsextremismus

Sachsen-Anhalt: Kennzeichen des Rechtsextremismus

Stand: Januar 2020
Weitere Informationen
Niedersachsen: Jugend und Familie im Salafismus: Hintergründe – Erscheinungsformen – Handlungsoptionen

Niedersachsen: Jugend und Familie im Salafismus: Hintergründe – Erscheinungsformen – Handlungsoptionen

Stand: November 2019
Weitere Informationen
Kümmerer vor Ort? Rechtsextremistische Kleinparteien und ihr vermeintliches soziales Engagement

Kümmerer vor Ort? Rechtsextremistische Kleinparteien und ihr vermeintliches soziales Engagement

Stand: Oktober 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen