Stapel mit Broschüren zur Illustration der Rubrik „Publikationen“

Verfassungsschutzbericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Titelbild „Verfassungsschutzbericht Mecklenburg-Vorpommern 2018“Vergrößern© Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern Titelbild „Verfassungsschutzbericht Mecklenburg-Vorpommern 2018“

Auszug aus der Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern vom 21. Mai 2019:

Innenminister Caffier: Historische Erfahrungen beherzigen und politische Extremisten entschieden bekämpfen!

Der Minister für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern Lorenz Caffier hat am 21. Mai 2019 gemeinsam mit dem Leiter des Verfassungsschutzes, Reinhard Müller, den Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2018 vorgestellt.


Auch 2018 waren zahlreiche Angriffe auf unsere freiheitliche demokratische Grundordnung zu verzeichnen:


  • Die Gefahr islamistischer Anschläge ist nicht gebannt. Das salafistische Lager in Mecklenburg-Vorpommern ist weiter angewachsen.

  • Rechtsextremisten zeigten erneut eine anhaltende Gewaltbereitschaft und setzten ihre menschenverachtende Propaganda gegen Migranten fort. Sie bleiben damit eine zentrale Herausforderung für die Sicherheitsbehörden des Landes.

  • Linksextremisten agitierten fortgesetzt – auch zunehmend gewalttätig – gegen den demokratischen Rechtsstaat. Die Gewaltdelikte der politisch motivierten Kriminalität „Links“ 2018 haben sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

  • Die Zahl der sogenannten Reichsbürger und Selbstverwalter hat weiter zugenommen. Gleichzeitig waren Bemühungen um einen höheren Organisationsgrad der Szene zu beobachten.

Extremisten gefährden ein gedeihliches und demokratisches Miteinander und versuchen, an den Grundfesten unserer Gesellschaftsordnung zu rütteln. Dem gilt es, notfalls auch mit staatlicher Härte, Grenzen zu setzen“, sagte Minister Caffier. „Das Grundgesetz, das vor 70 Jahren in Kraft trat, ist das Fundament, auf dem die heutige deutsche Demokratie ruht. Mit ihm wurden die notwendigen verfassungsrechtlichen Konsequenzen für eine stabile ‚Wehrhafte Demokratie‘ in Freiheit, Sicherheit und Wohlstand gezogen. Alle Demokraten sind aufgerufen, dies nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen und sich auch des Wertes rechtsstaatlicher Institutionen bewusst zu sein.“



Herausgeber: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern
Stand: Mai 2019
Download von www.verfassungsschutz-mv.de
Druckansicht

Gebäude 1

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutz­bericht 2018

Verfassungsschutz­bericht 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutz­bericht 2017

Verfassungsschutz­bericht 2017

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutzbericht 2016

Verfassungsschutzbericht 2016

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Antisemitismus im Islamismus

Antisemitismus im Islamismus

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download