Stapel mit Broschüren zur Illustration der Rubrik „Publikationen“

Hamburg: Verfassungsschutz im Wandel

Titelbild der Broschüre „Verfassungsschutz im Wandel“, Herausgeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Stand: November 2013Vergrößern© Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz Titelbild der Broschüre „Verfassungsschutz im Wandel“

Das Landesamt für Verfassungsschutz hatte am 14. Mai 2013 zu einem Symposium in die Handelskammer Hamburger eingeladen. Das Thema des Symposiums: Die veränderte Rolle des Verfassungsschutzes im Aufgabenfeld der inneren Sicherheit - Aufgaben, Befugnisse und Zusammenarbeit -. Die Zielsetzung des Symposiums war es, Veränderungen im Aufgabenprofil des Verfassungsschutzes vor dem Hintergrund der allgemeinen gesellschaftspolitischen Entwicklungen in der Bundesrepublik Deutschland und im internationalen Kontext zu analysieren. Auf dieser Grundlage sollten Perspektiven für eine neue Positionierung des Verfassungsschutzes im Aufgabenfeld der inneren Sicherheit entworfen werden. Die Fragestellung des Symposiums zielte nicht in erster Linie auf die aktuellen Vorschläge zur Neuorganisation des Verfassungsschutzverbundes, sondern sollte diese in einen erweiterten gesellschaftspolitischen Rahmen stellen. Dazu wurden Positionen und Sichtweisen aus den Bereichen Wissenschaft, Medien und Sicherheitsbehörden zur Diskussion gestellt.


Aus dem Inhalt:

  • Grußwort des Präses der Behörde für Inneres und Sport
  • Thesen zum Thema „Verfassungsschutz – Abschaffung oder Reform?“
  • Aktuelle Fragen einer Neuausrichtung des Verfassungsschutzes - Anforderungen und Konzepte
  • Demokratie und Geheimdienste im Dauerkonflikt? Historische und vergleichende Perspektiven
  • Konflikte um die Einwanderung und politische Radikalisierungsprozesse
  • Zur Rolle des Verfassungsschutzes in der Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus
  • Podiumsdiskussion: Quo vadis Verfassungsschutz?

Herausgeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz
Stand: November 2013
Download von www.hamburg.de
Druckansicht

Gebäude 2

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutz­bericht 2018

Verfassungsschutz­bericht 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht 2017

Verfassungsschutz­bericht 2017

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutzbericht 2016

Verfassungsschutzbericht 2016

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Sachsen-Anhalt: Kennzeichen des Rechtsextremismus

Sachsen-Anhalt: Kennzeichen des Rechtsextremismus

Stand: Januar 2020
Weitere Informationen
Kümmerer vor Ort? Rechtsextremistische Kleinparteien und ihr vermeintliches soziales Engagement

Kümmerer vor Ort? Rechtsextremistische Kleinparteien und ihr vermeintliches soziales Engagement

Stand: Oktober 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen