Rechtsextremistische Musik

Titelbild der Broschüre „Rechtsextremistische Musik", Herausgeber: Bundesamt für Verfassungsschutz, Stand: Juli 2007Vergrößern

Die rechtsextremistische Skinhead-Szene, die den weitaus größten Teil gewaltbereiter Rechtsextremisten stellt, wird seit Beginn der 1990er Jahre von den Verfassungsschutz­behörden intensiv beobachtet. Die Sicherheitsbehörden versuchen mit intensiven präventiven Maßnahmen Veranstaltungen der Szene zu verhindern bzw. die Teilnehmerzahlen zu verringern.


Der einschlägigen Musik kommt aber nicht nur innerhalb dieser Szene eine besondere Bedeutung zu, sondern darüber hinaus auch in anderen rechtsextremistischen Spektren. Sie ist das Medium, das insbesondere bei Jugendlichen Interesse für rechtsextremistische Ideologiefragmente weckt, und sie bildet das Tor, durch das Heranwachsende gelockt werden (sollen).


Aus dem Inhalt:
  • Musik als Lockmittel
  • Rechtsextremistische Musik
  • Rechtsextremistische Musikveranstaltungen


Herausgeber: Bundesamt für Verfassungsschutz
Stand: Juli 2007

Download

Druckansicht

Foto des BfV-Dienstgebäudes in Berlin

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen