• Kofferübergabe zwischen zwei Männern zur Illustration des Arbeitsfelds „Geheim- und Sabotageschutz", Keyvisual Geheim- und Sabotageschutz
    Sicherheitsrisiken erkennen - Geheim- und Sabotageschutz

Tagungsband „10. BfV/ASW-Sicherheitstagung“

Titelbild des Tagungsbands „10. Sicherheitstagung des BfV und der ASW“, Herausgeber: Bundesamt für Verfassungsschutz, Stand: Oktober 2016Vergrößern© Bundesamt für Verfassungsschutz Titelbild des Tagungsbands „10. Sicherheitstagung des BfV und der ASW“

Am 9. Juni fand in Berlin die 10. gemeinsame Sicherheitstagung des BfV und ASW Bundesverbandes statt. Die Jubiläumsveranstaltung mit rund 160 Teilnehmern stand unter dem Motto „Neue Gefahren für Informationssicherheit und Informationshoheit“.


Aus dem Inhalt:


  • Begrüßung und Eröffnung
    Volker Wagner, Vorsitzender, ASW Bundesverband
  • Begrüßung und Keynote
    Thomas Haldenwang, Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz
  • „Zum Schutz von Informationen müssen Staat und Wirtschaft eng und arbeitsteilig zusammenarbeiten“
    Dr. Emily Haber, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern
  • „Propaganda und politische Einflussnahme als strategische Handlungsoption ausländischer Nachrichtendienste
    Dr. Burkhard Even, Leiter der Abteilung Spionageabwehr im BfV
  • „Von Sockenpuppen und Trollen – Desinformation im Netz und wie man sich schützt“
    Prof. Dr. Martin Grothe, complexium
  • „Das Zusammenspiel von Unternehmenssicherheit und Unternehmenskommunikation“
    Ronald Pofalla, Deutsche Bahn AG
  • „Identitätsdiebstahl/-missbrauch in Europa“
    Jürgen Kempf, Result Group, Vertreter des EU-Projektes V.I.S.I.T.
  • „Wie Drohnen die ‚Lufthoheit‘ über Unternehmensinformationen bedrohen“
    Christian Janke, European Aviation Security Center
  • „Der deutsche Journalismus: Auf der Suche nach der Wahrheit oder einer möglichst großen Quote“
    Paul Elmar Jöris, WDR

Herausgeber: Bundesamt für Verfassungsschutz
Stand: Oktober 2016

Download

Druckansicht

Emblem pro securitate

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen