Stapel mit Broschüren zur Illustration der Rubrik „Publikationen“

Diplomarbeit: „Die Bedeutung des Kameradschaftsmodells für den quantitativen Anstieg der Neonationalsozialistenszene“

Titelbild der Diplomarbeit: „Die Bedeutung des Kameradschaftsmodells für den quantitativen Anstieg der Neonationalsozialistenszene", Akademie für Verfassungsschutz, Stand: Juni 2014Vergrößern© Akademie für Verfassungsschutz Titelbild der Diplomarbeit: „Die Bedeutung des Kameradschaftsmodells für den quantitativen Anstieg der Neonationalsozialistenszene"

Ein Vergleich des vorherrschenden Organisationstyps im deutschen Rechtsextremismus mit den traditionellen Organisationsstrukturen

Die vorliegende Studie betrachtet und analysiert die Bedeutung des Kameradschaftsmodells für den quantitativen Anstieg der Neonationalsozialistenszene.


Das seit Jahren zu beobachtende Anwachsen des neonationalsozialistischen Personenpotenzials ist durch mehrere Faktoren bedingt, die ihren Ursprung in den massiven staatlichen Verbotswellen gegen neonationalsozialistische (neonazistische) Organisationen Anfang/Mitte der neunziger Jahre haben.


Vor dem Hintergrund dieser Verbote entwickelte die Neonationalsozialistenszene (Neonaziszene) das Kameradschaftsmodell, das bei größtmöglicher Verbotsresistenz eine maximale Handlungsmöglichkeit bietet. Im Vergleich mit den traditionellen Organisationsstrukturen zeigt das KM überwiegend Vorteile, die nicht nur in der erhöhten Repressionsresistenz liegen, sondern auch in der größeren Anziehungskraft auf Jugendliche, die sich den Kameradschaften mit ihrem schwach ausgeprägten Organisations-, Institutionalisierungs- und Politisierungsgrad vermehrt anschließen.


Aus dem Inhalt:

  1. Einleitung
  2. Definition von Arbeitsbegriffen
  3. Historischer Hintergrund
  4. Klassisches Organisationsmodell
  5. Kameradschaftsmodell
  6. Klassisches Organisationsmodell und Kameradschaftsmodell im Vergleich
  7. Strategische Veränderungsprozesse des Neonationalsozialismus seit den neunziger Jahren
  8. Ideologische Veränderungsprozesse des Neonational-
    sozialismus seit den neunziger Jahren
  9. Gründe für das Anwachsen des neonazistischen Personenpotenzials
  10. Ausblick

Herausgeber: Akademie für Verfassungsschutz
Stand: Juni 2014


Download

Druckansicht

Gebäude 1

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutzbericht Baden-Württemberg 2018

Verfassungsschutzbericht Baden-Württemberg 2018

Stand: März 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Verfassungs­schutz­bericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht Berlin 2018 - Pressefassung

Verfassungsschutz­bericht Berlin 2018 - Pressefassung

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Schleswig-Holstein 2018

Verfassungs­schutz­bericht Schleswig-Holstein 2018

Stand: April 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Bremen 2018

Verfassungs­schutz­bericht Bremen 2018

Stand: April 2019
Weitere Informationen
Antisemitismus im Islamismus

Antisemitismus im Islamismus

Stand: März 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungs­schutz­bericht Sachsen-Anhalt 2018 – Pressefassung

Verfassungs­schutz­bericht Sachsen-Anhalt 2018 – Pressefassung

Stand: April 2019
Weitere Informationen