Presseutensilien zur Illustration der Rubrik „Presse“

Bundesminister Horst Seehofer besucht GETZ-R in Köln

Pressemitteilung vom 2. Juli 2019

Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat informierte sich im BfV in Köln über die Arbeit des Gemeinsamen Extremismus- und Terrorismusabwehrzentrums (GETZ-R) im Bereich Rechtsextremismus

Minister Seehofer hat heute das GETZ-R im Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) in Köln besucht und sich über die Rolle des GETZ bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus informiert.

Über 40 Behörden bündeln seit 2012 im GETZ unter der Federführung des BfV und des BKA ihre Fachkompetenz, um einen möglichst lückenlosen und schnellen Informationsfluss sicherzustellen.

In seinem Statement betonte der Minister:

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des GETZ-R leisten einen hervorragenden Einsatz für unsere Sicherheit. Das GETZ ist eine Erfolgsgeschichte. In der Vergangenheit konnten durch die intensive Bearbeitung von Gefährdungssachverhalten Anschlagsplanungen vereitelt und operative Erfolge erzielt werden. Dafür habe ich heute allen Vertretern gedankt. Wir müssen den Rechtsextremismus mit allen Mitteln des Rechtsstaats bekämpfen.“

BfV-Präsident Thomas Haldenwang bekräftigte:

„Die Einrichtung des GETZ war einer der wesentlichen Meilensteine im Reformprozess der Sicherheitsbehörden und hat sich zu einem bewährten Kooperationsmodell entwickelt. Die Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden wurde insbesondere dadurch verbessert, dass ein persönlicher systematisierter Austausch der in verschiedenen Behörden vorhandenen Informationen sichergestellt und gemeinsame Bewertungs- und Analysemöglichkeiten umgesetzt wurden. Das GETZ leistet somit einen sehr wichtigen Beitrag zur Intensivierung der Kommunikation bis hin zur Koordinierung bundesweiter Maßnahmen.“

Weitere Informationen:

V. i. S. d. P.
Angela Pley, Pressesprecherin

Druckansicht

Gebäude 1

Hinweistelefon „Rechtsextremismus/ -terrorismus, Reichsbürger und Selbstverwalter“ (RechtsEX) 0221/792-3344

Hinweistelefon „Rechtsextremismus/ -terrorismus, Reichsbürger und Selbstverwalter“ (RechtsEX) 0221/792-3344

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutz­bericht 2018

Verfassungsschutz­bericht 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutz­bericht 2017

Verfassungsschutz­bericht 2017

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutzbericht 2016

Verfassungsschutzbericht 2016

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Kümmerer vor Ort? Rechtsextremistische Kleinparteien und ihr vermeintliches soziales Engagement

Kümmerer vor Ort? Rechtsextremistische Kleinparteien und ihr vermeintliches soziales Engagement

Stand: Oktober 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Antisemitismus im Islamismus

Antisemitismus im Islamismus

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download