Presseutensilien zur Illustration der Rubrik „Presse“

Handbuch zum Wirtschaftsgrundschutz veröffentlicht

Pressemitteilung vom 10. November 2016

Bildwortmarke „Bundesamt für Verfassungsschutz" (BfV)Bildwortmarke des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)Logo der Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V. (ASW Bundesverband)

ASW Bundesverband, BfV und BSI setzen Standards für Unternehmenssicherheit

Berlin, 10. November 2016 – Der ASW Bundesverband, das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) veröffentlichen erste Teile des Wirtschaftsgrundschutz-Handbuches.

BfV-Präsident <abbr title="Doktor">Dr.</abbr><nbsp/>Hans-Georg Maaßen beim Deutschen Sicherheitstag 2016.© Foto Detlev Schilke / ASW Bundesverband BfV-Präsident Dr. Hans-Georg Maaßen beim Deutschen Sicherheitstag 2016.

Der Wirtschaftsgrundschutz bietet Sicherheitsverantwortlichen in Firmen Handlungsempfehlungen und Orientierung für eine effektive Unternehmenssicherheit. Mit seiner modularen Struktur greift das neue Handbuch das Format des bewährten IT-Grundschutz auf und ergänzt die dortigen Maßnahmen der Informationssicherheit um Aspekte des Wirtschaftsschutzes. Die Kombination von IT-Grundschutz und Wirtschaftsgrundschutz bietet dabei umfangreiche Hilfestellung bei der Entwicklung eines funktionierenden Sicherheitskonzeptes.

In einem ersten Schritt werden Sicherheitsstandards für den Aufbau und Betrieb eines Sicherheitsmanagementsystems sowie eines Notfall- und Krisenmanagements vorgestellt. Darüber hinaus werden Bausteine mit konkreten Maßnahmen zu den Bereichen Reisesicherheit und Sicherheitsschulungen präsentiert. Dabei werden Empfehlungen für Basismaßnahmen, Standardmaßnahmen und erweiterte Maßnahmen gegeben, je nach Relevanz für das Unternehmen.

„Wir schaffen damit ein Werk, an dem sich Unternehmen – insbesondere Mittelständler – orientieren können, welche Maßnahmen sie ergreifen sollten, um sich angemessen zu schützen“, so der Vorsitzende des ASW Bundesverbandes Volker Wagner.

In den nächsten Monaten werden weitere Bausteine veröffentlicht,- beispielsweise zur Lauschabwehr, zum Management von Wirtschaftskriminalität, zu Produkt- und Knowhow-Schutz sowie zur Steuerung von Sicherheitsdienstleistungen.

BfV-Präsident <abbr title="Doktor">Dr.</abbr><nbsp/>Hans-Georg Maaßen bei der Vorstellung des Handbuches zum Wirtschaftsgrundschutz.© Foto Detlev Schilke / ASW Bundesverband BfV-Präsident Dr. Hans-Georg Maaßen bei der Vorstellung des Handbuches zum Wirtschaftsgrundschutz.

BfV-Präsident Dr. Hans Georg Maaßen erklärt hierzu: „Eine digitalisierte Welt birgt zahlreiche Risiken durch Spionage, Sabotage, Terrorismus und Extremismus. Zu den Aufgaben des BfV gehört es, auf die Risiken hinzuweisen und Schutzmöglichkeiten aufzuzeigen. Erstmalig haben wir praxisgerechte Handlungsempfehlungen gebündelt. Wir laden die Unternehmen dazu ein, dieses Instrument zu nutzen und ihre Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen und zu optimieren.“

"Wir haben unsere Erfahrungen mit der Informationssicherheit und insbesondere mit dem IT-Grundschutz des BSI in den Maßnahmenkatalog eingebracht. Die bewährte Vorgehensweise des IT-Grundschutz mit ihrem breiten fachlichen Fundament konnte so um Aspekte des Wirtschaftsschutzes ergänzt werden", erklärt BSI-Präsident Arne Schönbohm.

Das Handbuch ist auch eine Antwort auf die komplexe Bedrohungslage und Ergebnis von Analysen, die zeigen, dass durch Basismaßnahmen bereits ein Großteil der Angriffe abgewehrt werden kann.

Der ASW-Vorsitzende Volker Wagner, BfV-Präsident <abbr title="Doktor">Dr.</abbr><nbsp/>Hans-Georg Maaßen, BSI-Präsident Arne Schönbohm und <abbr title="Professor">Prof.</abbr><nbsp/>Timo Kob, stellvertretender Vorsitzender des ASW Bundesverbands (<abbr title="von links nach rechts">v.&#x202f;l.&#x202f;n.&#x202f;r.</abbr>) nach der Veröffentlichung des Wirtschaftsgrundschutz-Handbuches.© Foto Detlev Schilke / ASW Bundesverband Der ASW-Vorsitzende Volker Wagner, BfV-Präsident Dr. Hans-Georg Maaßen, BSI-Präsident Arne Schönbohm und Prof. Timo Kob, stellvertretender Vorsitzender des ASW Bundesverbands (v. l. n. r.).

Herausgegeben wird der Wirtschaftsgrundschutz vom ASW Bundesverband, BfV und BSI. Es ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts, an dem der ASW Bundesverband und die HiSolutions AG über zwei Jahre gearbeitet haben. Mitgewirkt haben Experten aus zahlreichen Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie Vertreter der Sicherheitsbehörden. Gefördert wurde das Projekt durch das Land Berlin und aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).

Das Handbuch zum Wirtschaftsgrundschutz wird auf www.wirtschaftsschutz.info, der Webseite der „Initiative Wirtschaftsschutz“, dem Verbund von Staat und Wirtschaft für mehr Sicherheit in den Unternehmen, veröffentlicht.

Druckansicht

Emblem pro securitate

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen