Blaues Newsletter-Icon auf einer Tastatur

BfV-Wirtschaftsschutz-Newsletter Nr. 5/2016

„Prävention durch Dialog und Information“

Logo des BfV-Wirtschaftsschutzes mit dem Motto „Wirtschaftsschutz - Prävention durch Information"

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Jahreswechsel möchten wir Ihnen einen Rückblick auf diesjährige Wirtschaftsschutz-Aktivitäten sowie einen Ausblick auf zukünftige Angebote des BfV im Wirtschaftsschutz geben.

Von zentraler Bedeutung im Wirtschaftsschutz auf nationaler Ebene war in diesem Jahr der Start der „Initiative Wirtschaftsschutz“. Sie ist ein Meilenstein für mehr Unternehmenssicherheit in Deutschland. Die Internetplattform Wirtschaftsschutz – als deren zentrales Projekt – ist auf große Zustimmung gestoßen und wird gerne als Informationsquelle genutzt. Diese zentrale Wissensbasis zum Wirtschaftsschutz wird im nächsten Jahr weiter ausgebaut. Sie sollen dort zukünftig auch ergänzende Dialogformate finden können. Wenn Sie als Nutzer für den Nutzerbereich registriert sind, können Sie auch die weitergehenden Angebote wie den „Sonderbericht Wirtschaftsschutz“ in Anspruch nehmen. Zu neuen Sensibilisierungsformaten zählen die vom BfV 2016 veröffentlichten Awareness-Filme u. a. zur Reisesicherheit. Auch diese finden sich auf der Internetplattform. Gern können Sie diese Kurzfilme im firmeneigenen Intranet zur Mitarbeiter-sensibilisierung einsetzen.

Die traditionelle Messepräsenz der Verfassungsschutzbehörden auf der alle zwei Jahre stattfinden Sicherheits-Leitmesse „Security“ in Essen nutzten die Verfassungsschutzbehörden vielfältig. So bot die Messe den angemessenen Rahmen für die Veröffentlichung eines gemeinsamen Perspektivpapiers von BfV und Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft (ASW Bundesverband). Beide seit mehr als zwei Jahrzehnten vertrauensvoll zusammenarbeitenden Seiten beabsichtigen ihre Aktivitäten, u. a. mit der gemeinsamen jährlichen Sicherheitstagung und weiteren gemeinsamen Projekten, fortzuentwickeln und zu ergänzen. Die nächste BfV/ASW-Sicherheitstagung findet am 27. April 2017 im Berlin statt.

Das BfV lud auf der Security für den ersten „Wirtschaftsschutz-Treff“ ein – eine Begegnung von im Nutzerbereich der Internetplattform Wirtschaftsschutz registrierten Unternehmen. Bei der vom Bundesverband für Sicherheit in der Wirtschaft (BDSW) unterstützten Zusammenkunft stand die aktuelle Lage zum islamistischen Terrorismus im Vordergrund.

2016 gab es vier islamistisch motivierte Attentate in Deutschland, von radikalisierten Einzeltätern bzw. Kleingruppen; ein Thema, das weiterhin an Bedeutung zunehmen wird. Mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und dem BfV hat der ASW Bundesverband 2016 ein „Leitblatt Radikalisierung“ veröffentlicht. Das Referat Wirtschaftsschutz steht auch zu dieser Problematik als Ansprechpartner für Unternehmen in Deutschland zur Verfügung.

Auch im Jahr 2017 wird das Wirtschaftsschutz-Team des BfV auf großen Messen vertreten sein, so auch vom 20. bis 23. März 2017 auf der CeBit in Hannover. Wir streben zudem an, Ihnen erneut auch auf der IT-Sicherheitsmesse it-sa in Nürnberg vom 10. Bis 12. Oktober als Gesprächspartner „vor Ort“ zur Verfügung zu stehen.

Ein neues Projekt des BfV stellte 2016 die erste Veranstaltungsreihe „Roadshow Wirtschaftsschutz“ für kleine und mittelständische Unternehmen dar. Gemeinsam mit der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) und dem Ministerium des Innern und für Kommunales Brandenburg fanden im September vier Sensibilisierungs-Veranstaltungen für Unternehmen in mehreren Regionen des Landes mit erfreulichem Zuspruch statt. Im Mai 2017 will das BfV die „Roadshow Wirtschaftsschutz“ mit Unterstützung des DIHK und in Zusammenarbeit mit der IHK zu Berlin in der Bundeshauptstadt fortsetzen.

Ein über das Jahr 2017 hinaus relevantes Informations- und Handlungsangebot steht seit November 2016 auf dem Informationsportal der „Initiative Wirtschaftsschutz“ zur Verfügung: Am 10. November veröffentlichten die Partner ASW Bundesverband, Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erste Elemente des „Handbuch Wirtschaftsgrundschutz“. Diese modular aufgebaute und mit Handlungsempfehlungen versehene Handreichung soll vor allem mittelständische Unternehmen bei Einrichtung und Betrieb eines zielgerichteten wie angemessenen Unternehmensschutzes unterstützen.

Im Umfeld des politischen Extremismus wird das Thema „Reichsbürger“ in der Öffentlichkeit stark beachtet und spätestens seit November 2016 auch von allen Verfassungsschutzbehörden bearbeitet. Nicht nur Verwaltungen haben hier zum Teil massive Probleme, auch Unternehmen richten vermehrt Anfragen dazu an das BfV. Der Verfassungsschutz in Brandenburg hat eine Informationsschrift veröffentlicht, die über die facettenreiche Problematik aufklärt. Diese und weitere Informationsangebote sind nachfolgend aufgeführt/verlinkt.

Das Team vom Wirtschaftsschutz des BfV wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest, einen ruhigen und besinnlichen Jahresausklang sowie einen erholten Start in ein aktives wie friedliches neues Jahr 2017.

Bodo W. Becker M.A.
Referatsleiter Wirtschaftsschutz
Abteilung Spionageabwehr, Geheim- und Sabotageschutz
Bundesamt für Verfassungsschutz
Köln, im Dezember 2016


Die Informationsangebote:

  1. Start der „Initiative Wirtschaftsschutz“
    Am 26. April 2016 wurde die nationale Wirtschaftsschutzstrategie der Öffentlichkeit vorgestellt.

  2. Internetportal zum Wirtschaftsschutz / Neue Awarenessfilme des BfV
    Das BfV veröffentlicht auf der Internetplattform Wirtschaftsschutz Videoclips zur Mitarbeitersensibilisierung.

  3. Das BfV auf der Messe „Security“ in Essen
    Messepräsenz des Verfassungsschutzes und „Perspektivpapier“ von BfV und ASW auf der Sicherheitsmesse „Security“.

  4. „Roadshow Wirtschaftsschutz“
    Start der „Roadshow Wirtschaftsschutz“ mit vier Veranstaltungen im Land Brandenburg.

  5. „Leitblatt Radikalisierung“
    Eine Kurzdarstellung, erarbeitet vom ASW Bundesverband mit Unterstützung von BAMF und BfV

  6. Handbuch „Wirtschaftsgrundschutz“ veröffentlicht
    ASW, BfV und BSI veröffentlichen Handbuch zum Wirtschaftsgrundschutz.

  7. Publikation zu den „Reichsbürgern“
    Handlungsempfehlungen zum Umgang mit den „Reichsbürgern“ des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten Schleswig-Holstein.

Herausgeber: Bundesamt für Verfassungsschutz
Stand: Dezember 2016

Druckansicht

Gebäude 2

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutzbericht Baden-Württemberg 2018

Verfassungsschutzbericht Baden-Württemberg 2018

Stand: März 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Verfassungs­schutz­bericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht Berlin 2018 - Pressefassung

Verfassungsschutz­bericht Berlin 2018 - Pressefassung

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Schleswig-Holstein 2018

Verfassungs­schutz­bericht Schleswig-Holstein 2018

Stand: April 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Bremen 2018

Verfassungs­schutz­bericht Bremen 2018

Stand: April 2019
Weitere Informationen
Antisemitismus im Islamismus

Antisemitismus im Islamismus

Stand: März 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungs­schutz­bericht Sachsen-Anhalt 2018 – Pressefassung

Verfassungs­schutz­bericht Sachsen-Anhalt 2018 – Pressefassung

Stand: April 2019
Weitere Informationen