Blaues Newsletter-Icon auf einer Tastatur

BfV-Wirtschaftsschutz-Newsletter Nr. 3/2015

Logo des BfV-Wirtschaftsschutzes mit dem Motto „Wirtschaftsschutz - Prävention durch Information"

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 21. Juli veranstaltete das BfV gemeinsam mit dem Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg erstmals ein „Symposium Wirtschaftsschutz“. Für über 180 Gäste war das Stuttgarter Schloss trotz hoher Temperaturen ein lohnendes Reiseziel.
Unter dem Motto „Wirtschaftsschutz: Herausforderung und Chance für Unternehmen“ kamen im Neuen Schloß erfreulich viele Experten und am Wirtschaftsschutz Interessierte zusammen.

Neben einer Keynote durch den Landesinnenminister Reinhold Gall griffen die Präsidenten oder Vizepräsidenten von BfV, LfV Baden-Württemberg, des Bundesnachrichtendienstes sowie des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik diverse Aspekte aus dem breiten Spektrum Wirtschaftsschutz auf und stellten diese aus ihrer Perspektive dar.

Eine Podiumsdiskussion sowie eine Vielzahl an bilateralen Gesprächen ergänzten diese nach Rückmeldung vieler Gäste gelungene Veranstaltung.

Die Rede des BfV-Präsidenten Dr. Hans-Georg Maaßen ist als Anlage ebenso beigefügt wie seine Ausführungen zum Thema „Cybersicherheit: Datenschutz und nachrichtendienstliche Aufklärung“ anlässlich der Jahrestagung „Datenschutz und Datensicherheit – DUD 2015“ am 16. Juni in Berlin.

Ende Juni und Anfang Juli gab es zwei weitere wichtige Termine für das BfV:

Am 30. Juni wurde in Berlin von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und BfV-Präsident Dr. Maaßen der Verfassungsschutzbericht 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Darin finden Sie z. B. Informationen über Akteure in der Spionage, ihre Mittel und Methoden sowie über Cybersicherheit, Risiken durch Proliferation und natürlich über Aktivitäten des BfV im Wirtschaftsschutz. Auch die anderen Arbeitsfelder des BfV, so z. B. Islamismus/islamistischer Terrorismus, tragen mit ihren wesentlichen Erkenntnissen zu diesem Bericht bei. Der Jahresbericht ist in diesem Jahr erstmals anders aufgebaut: kompakter, analytischer und auf gewaltorientierte Aktivitäten fokussierter – überzeugen Sie sich selbst.

Besondere Bedeutung für das BfV hatte die am 3. Juli erfolgte Verabschiedung des neuen Bundesverfassungsschutzgesetzes durch den Deutschen Bundestag.

Darin geregelt ist nicht nur eine Verbesserung der Zusammenarbeit im Verbund der Verfassungsschutzbehörden, sondern auch die Stärkung der Zentralstellenfunktion des BfV. Die Aufgabenwahrnehmung des BfV im Wirtschaftsschutz wird zudem auch per Gesetz Bestandteil des Aufgabenspektrums des BfV und unterstreicht dessen Stellenwert.

Um unsere Aufgaben im Interesse eines noch effizienteren Wirtschaftsschutzes für künftige Herausforderungen weiter zu optimieren, arbeiten wir derzeit mit Partnern auf Seiten der Sicherheitsbehörden und der Wirtschaftsverbände an der Realisierung einer gemeinsamen Internetplattform zum Wirtschaftsschutz. Neben umfangreichen Informationsangeboten beabsichtigen wir auch verschiedene Möglichkeiten zum „netzwerken“ anzubieten.

Daher erweitern wir ab sofort auch unser Leitmotiv im Wirtschaftsschutz:

„Prävention durch Dialog und Information“.

Die Notwendigkeit eines umfassenden Wirtschaftsschutzes, einer verstärkten Kooperation von Staat und Wirtschaft und mehr Risikobewusstsein in den Unternehmen unterstreicht eine kürzlich veröffentlichte Studie „Spionage, Sabotage, und Datendiebstahl – Wirtschaftsschutz im digitalen Zeitalter“ des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien BITKOM.

Gerade kleinen und mittleren Firmen fehlen Expertise und Fachleute, um ihr Know-how angemessen zu schützen. Hier setzt das BfV mit einem gemeinsamen Angebot mit der Akademie der Hochschule Furtwangen an: Ein erstmaliges Präsenzseminar mit online-Anteilen zum Thema „Wirtschaftsschutz für Managerinnen und Manager“ soll vom 24. bis 26. November 2015 (Teil 1) und 18. bis 19. Januar 2016 in Freiburg stattfinden.

Auf vielfältige Weise stellt sich das BfV den Herausforderungen in Extremismus, Terrorismus, Spionage und Sabotage im digitalen Zeitalter. Auch der personelle Ausbau der Analyse Elektronischer Angriffe gehört dazu. Gern lasse ich Sie an unserem Personalrecruitment teilhaben, da der Empfängerkreis des Newsletters diese Ausschreibung womöglich zielgerichtet weitergeben kann.

Eine sichere Zeit wünscht Ihnen das Team Wirtschaftsschutz des BfV

Bodo W. Becker M.A.
Referatsleiter Wirtschaftsschutz
Abteilung Spionageabwehr, Geheim- und Sabotageschutz
Bundesamt für Verfassungsschutz
Köln, im September 2015


Unser Informationsangebot:

  1. „Symposium Wirtschaftsschutz am 21.07.2015 in Stuttgart“
    Redebeitrag („Ganzheitlicher Wirtschaftsschutz: Unternehmerische Notwendigkeit und Auftrag für den Verfassungsschutz“) des Präsidenten des BfV Dr. Hans-Georg Maaßen.

  2. „Jahrestagung ‚Datenschutz und Datensicherheit – DUD 2015‘ am 16.06.2015 in Berlin“
    Rede BfV-Präsident Dr. Maaßen: „Cybersicherheit: Datenschutz und nachrichtendienstliche Aufklärung“.

  3. „Veröffentlichung des Verfassungsschutzberichtes 2014“
    Am 30. Juni 2015 wurde der Jahresbericht des BfV für das Jahr 2014 der Öffentlichkeit präsentiert.

  4. „Bundesverfassungsschutzgesetz vom Bundestag verabschiedet”
    Der Bundestag verabschiedet am 3. Juli 2015 in dritter Lesung das neue Bundesverfassungsschutzgesetz.

  5. „Neue Studie: ‚Spionage, Sabotage, und Datendiebstahl – Wirtschaftsschutz im digitalen Zeitalter‘“
    Branchenverband BITKOM veröffentlicht neue Studie zum Unternehmens- und Wirtschaftsschutz.

  6. „Stellenausschreibungen des BfV: Wirtschaftsschutz und Informationstechnik“
    Das BfV sucht qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Bereiche Wirtschaftsschutz und Informationstechnik.

  7. „Seminar ‚Wirtschaftsschutz für Managerinnen und Manager‘“
    Seminarangebot der Hochschule Furtwangen mit Unterstützung des BfV.

Herausgeber: Bundesamt für Verfassungsschutz
Stand: September 2015

Druckansicht

Gebäude 2

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutz­bericht 2018

Verfassungsschutz­bericht 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Verfassungs­schutz­bericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Antisemitismus im Islamismus

Antisemitismus im Islamismus

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Salafismus in Deutschland – Missionierung und Jihad

Salafismus in Deutschland – Missionierung und Jihad

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen Download