Blaues Newsletter-Icon auf einer Tastatur

BfV-Newsletter Nr. 2/2018 - Thema 6

Verstärkte Propagandaaktivitäten von Kern-al-Qaida

In einem im März 2018 veröffentlichten Video mit dem Titel „Amerika ist der erste Feind der Muslime“ unterstreicht der Anführer der Kern-al-Qaida Aiman al-Zawahiri die Erzfeindschaft gegenüber den USA.

Das Video beginnt mit einer Rezitation eines jihad-legitimierenden Verses (tauba, Koran, Sure 9:36: „Und bekämpfet die Götzendiener insgesamt, wie sie euch bekämpfen insgesamt, und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist“). Nach der Rezitation folgt eine kurze Einblendung al-Zawahiris, in der er sich an alle Muslime wendet und das „offensichtlich kreuzzüglerische Verhalten“ von US-Präsident Donald Trump und der Mehrheit der Amerikaner herausstellt. Die darauffolgende Einblendung setzt sich aus Aufnahmen westlicher (auf Englisch mit arabischen Unter­titeln) beziehungsweise saudischer Medien bezüglich des amerikanisch-saudischen Gipfels in Riad im Mai 2017 zusammen. Im Vordergrund steht die auf dem Gipfel beschlossene Gründung eines gemeinsamen Zentrums zur Bekämpfung des „extremistischen“ Wahhabismus.

Die verschiedenen Einblendungen bilden den Hintergrund für die sich anschließende Ansprache al-Zawahiris: Für al-Zawahiri stehen die USA im Zentrum einer Politik des Scheiterns. In seiner Rede wirft er dem US-Präsidenten Donald Trump und der Mehrheit der Amerikaner ein „offensichtlich kreuzzüglerisches Verhalten“ vor. Die mit den USA kooperierenden Staaten hätten sich nach seiner Auffassung täuschen lassen und konnten trotz Rückzugs, Bettelns und Unter­werfung die Konflikte beispielsweise in Afghanistan und Palästina nicht lösen. Auch internationalen Organisationen, wie der Arabischen Liga oder den Vereinten Nationen, wirft er Versagen vor. Zur Unter­mauerung verweist al-Zawahiri auf den getöteten Usama bin Ladin, Gründungs- und Gallionsfigur der Kern-al-Qaida, der die USA bereits zu Lebzeiten als den Hauptfeind ausgemacht hatte und im Kampf gegen sie trotz der begrenzten Kapazitäten viele Erfolge erzielt habe.

Als Reaktion und Schlussfolgerung auf das vermeintliche Versagen von Nationen und Organisationen sieht al-Zawahiri einzig und allein „da'wa“ (Mission) und Jihad.

Zudem appelliert er an alle Muslime, sich zu einer tatkräftigen Umma (Gemeinschaft der Muslime) zu verbünden. Dabei macht er deutlich, dass die Umma nach seinem Verständnis eine höchst weitreichende territoriale Ausdehnung hat und neben den aktuell islamisch beherrschten Gebieten auch Orte beziehungsweise Regionen wie Ost- und West-Jerusalem, das historische Palästina, Grosny, Manila, Andalusien und generell alle historisch islamischen, aber von den „Ungläubigen“ usurpierten Gebiete umfasse.

Mit sehr ähnlichen Themen ist in den vergangenen Monaten auch der Sohn von Usama bin Ladin, Hamza bin Ladin, in Erscheinung getreten. In verschiedenen Videos übt er massive Kritik, insbesondere an Saudi-Arabien, das sich von den USA instrumentalisieren lasse.

Zusammen mit den Videoauftritten al-Zawahiris in der letzten Zeit sowie den jüngsten Botschaften von Hamza bin Ladin deutet sich damit ein Wiedererstarken der offiziellen Propaganda der Kern-al-Qaida an. Über das Verhältnis zwischen den beiden prominentesten Vertretern der Kern-al-Qaida ist derzeit noch wenig bekannt. Deshalb bleibt abzuwarten, ob die bisherigen Videobotschaften von Hamza bin Ladin in Konkurrenz zu al-Zawahiri oder in Kooperation mit ihm erfolgten. Letztgenanntes könnte unter Umständen bedeuten, dass der Sohn von Usama bin Ladin mit Unter­stützung von al-Zawahiri zur neuen Führungsfigur von Kern-AQ aufgebaut wird.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des BfV-Newsletters Nr. 2/2018

Herausgeber: Bundesamt für Verfassungsschutz
Stand: Juli 2018

Druckansicht

Gebäude 1

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2019 – Pressefassung

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2019 – Pressefassung

Stand: September 2020
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Bremen 2019

Verfassungs­schutz­bericht Bremen 2019

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht 2019, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2019, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht 2019

Verfassungsschutz­bericht 2019

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Antisemitismus im Rechtsextremismus

Antisemitismus im Rechtsextremismus

Stand: Oktober 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Lagebericht „Rechtsextremisten in Sicherheitsbehörden“

Lagebericht „Rechtsextremisten in Sicherheitsbehörden“

Stand: September 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungs­schutz­bericht Sachsen-Anhalt 2019 – Pressefassung

Verfassungs­schutz­bericht Sachsen-Anhalt 2019 – Pressefassung

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2019

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2019

Stand: Juni 2020
Weitere Informationen