Blaues Newsletter-Icon auf einer Tastatur

BfV-Newsletter Nr. 2/2017 - Thema 11

Neue Veranstaltungsreihe „Entscheiderfrühstück Wirtschaftsschutz“

Die Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder sowie die Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e. V. (ASW Bundesverband) und ihre Landesverbände haben die neue Veranstaltungsreihe „Entscheiderfrühstück Wirtschaftsschutz“ konzipiert, die auf einen Dialog mit den Sicherheitsbevollmächtigten der teilnehmenden Unternehmen abzielt.

Seit dem Start der Reihe im März 2017 besuchten jeweils circa 60 bis 100 Teilnehmer aus der Wirtschaft die ersten sechs Veranstaltungen in Düsseldorf, Nürnberg, Hannover, Saarbrücken, Hamburg und Stuttgart. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen schätzen den Vorteil des neuen Formats, mit ausgewiesenen Experten unmittelbar Kontakt aufnehmen zu können.

Um den Firmen eine eigene Risikoeinschätzung zu ermöglichen, geben die Referentinnen und Referenten der Landesbehörden für Verfassungsschutz zu Beginn des „Entscheiderfrühstücks“ zunächst einen Überblick über aktuelle Gefährdungen durch Wirtschaftsspionage und Cyberangriffe. Gemeinsam mit den Verbänden für Sicherheit in der Wirtschaft werden die Unternehmen beraten, was sie auch mit begrenzten Mitteln tun können, um sich besser vor Spionageangriffen zu schützen. Ergänzend geben Unternehmen aus den jeweiligen Regionen Beispiele als „Best Practice“ („Erfolgsmodell“) ihrer Unternehmenssicherheit. Bei der Veranstaltung geht es zudem um Themen wie „Digitale Forensik“ und „Social Media aus Sicht der Unternehmenssicherheit“. Im Anschluss finden eine Diskussionsrunde mit den Referenten sowie ein Erfahrungsaustausch statt. Das Publikationsangebot des Verfassungsschutzes, welches das BfV an seinem Informationsstand anbietet, rundet das Angebot ab.

Die nächsten Termine des „Entscheiderfrühstücks Wirtschaftsschutz“ und Hinweise auf andere Veranstaltungen zum Thema Wirtschaftsschutz werden im Kalender des Informationsportals www.wirtschaftsschutz.info veröffentlicht. Das Portal ist ein Gemeinschaftsprojekt der „Initiative Wirtschaftsschutz“ und wurde im April 2016 von den Initiatoren aus Staat und Wirtschaft ins Leben gerufen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des BfV-Newsletters Nr. 2/2017

Herausgeber: Bundesamt für Verfassungsschutz
Stand: Juni 2017

Druckansicht

Gebäude 2

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2019 – Pressefassung

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2019 – Pressefassung

Stand: September 2020
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Bremen 2019

Verfassungs­schutz­bericht Bremen 2019

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht 2019, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2019, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht 2019

Verfassungsschutz­bericht 2019

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2019

Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2019

Stand: Mai 2020
Weitere Informationen
Lagebericht „Rechtsextremisten in Sicherheitsbehörden“

Lagebericht „Rechtsextremisten in Sicherheitsbehörden“

Stand: September 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungs­schutz­bericht Sachsen-Anhalt 2019 – Pressefassung

Verfassungs­schutz­bericht Sachsen-Anhalt 2019 – Pressefassung

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2019

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2019

Stand: Juni 2020
Weitere Informationen