Blaues Newsletter-Icon auf einer Tastatur

BfV-Newsletter Nr. 4/2016 - Thema 4

Hilfestellung für mehr Unternehmenssicherheit angesichts von Spionage und Sabotage: Das „Handbuch Wirtschaftsgrundschutz“

Am 10. November 2016 stellten das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV), das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und die Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e. V. (ASW Bundesverband) in Berlin das neue „Handbuch Wirtschaftsgrundschutz“ der Öffentlichkeit vor. Das Handbuch ist in einem gesonderten Bereich „Wirtschaftsgrundschutz“ auf dem Portal der „Initiative Wirtschaftsschutz“ (www.wirtschaftsschutz.info) abrufbar.

Bei einer Pressekonferenz erläuterten Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident des BfV, Arne Schönbohm, Präsident des BSI, Volker Wagner, Vorstandsvorsitzender des ASW Bundesverbands, und Prof. Timo Kob, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des ASW Bundesverbands und Projektleiter der Arbeitsgruppe „Handbuch Wirtschaftsgrundschutz“, das Konzept des Handbuchs.

BfV-Präsident Dr. Maaßen erklärte hierzu:

„Eine digitalisierte Welt birgt zahlreiche Risiken durch Spionage, Sabotage, Terrorismus und Extremismus. Zu den Aufgaben des BfV gehört es, auf die Risiken hinzuweisen und Schutzmöglichkeiten aufzuzeigen. Erstmalig haben wir praxisgerechte Handlungsempfehlungen gebündelt. Wir laden die Unternehmen dazu ein, dieses Instrument zu nutzen und ihre Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen und zu optimieren.“

Mit seiner modularen Struktur knüpft das neue Handbuch an das Format des bewährten IT-Grundschutzes an und ergänzt die dortigen Maßnahmen der Informationssicherheit um Aspekte des Wirtschaftsschutzes. Die Kombination von IT-Grundschutz und Wirtschaftsgrundschutz bietet dabei aus Sicht der drei Herausgeber BfV, BSI und ASW Bundesverband gerade klein- und mittelständischen Unternehmen umfangreiche Hilfestellung bei der Entwicklung des auf ihren jeweiligen Bedarf angepassten Sicherheitskonzepts. Die Kombination grundlegender Standards, die durch Spezialthemen in Form ergänzender Bausteine erweitert werden, bietet Unternehmen Orientierung für die „Hilfe zur Selbsthilfe“ sowie Handlungsempfehlungen für eine effektive Unternehmenssicherheit.

Insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlen die Ressourcen, aus eigener Kraft effektive Schutzmechanismen und Expertise in Sachen Wirtschaftsschutz aufzubauen. Aber auch größeren Unternehmen fehlt eine Art „Nachschlagewerk“ zur Implementierung von Sicherheitsstandards anhand praxisorientierter Beispiele. Das „Handbuch Wirtschaftsgrundschutz“ schließt diese Lücke und wird 2017 als „Bausteinkatalog“ mit weiteren Vorschlägen zu prozessualen, organisatorischen und allgemeinen technischen Maßnahmen die Unternehmen bei ihren Sicherheitsvorhaben unterstützen.

Seit dem Start des Handbuchs im November 2016 können Unternehmen den grundlegenden Sicherheitsstandard für den Aufbau und Betrieb eines Sicherheitsmanagementsystems sowie den Standard für ein Notfall- und Krisenmanagement aufrufen. Ergänzend dazu bietet das Handbuch zwei weitere Bausteine an – mit Hinweisen zur Erhöhung der Sicherheit auf Reisen und Vorschlägen für Sicherheitsschulungen. In den nächsten Monaten werden schrittweise weitere Standards sowie Bausteine erscheinen, beispielsweise zur Lauschabwehr, zum Umgang mit Wirtschaftskriminalität sowie zum Produkt- und Know-how-Schutz.

Das „Handbuch Wirtschaftsgrundschutz“ ist das Ergebnis eines vom Land Berlin und dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) geförderten Forschungsprojekts, an dem der ASW Bundesverband und Experten aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Sicherheitsbehörden über zwei Jahre gearbeitet haben.

„Wir schaffen damit ein Werk, an dem sich Unternehmen – insbesondere Mittelständler – orientieren können, welche Maßnahmen sie ergreifen sollten, um sich angemessen zu schützen“, unterstrich Wagner bei der Präsentation des „Handbuchs Wirtschaftsgrundschutz“.

Die Entwicklung und Verbreitung eines Grundschutzhandbuchs für Unternehmen resultiert aus dem von BfV und ASW Bundesverband unterzeichneten „Perspektivpapier Bekräftigung der Kooperation“ vom 29. September 2016, in welchem die langjährige Zusammenarbeit beider Partner gewürdigt und gleichzeitig inhaltlich fortentwickelt wurde. Das BfV und der ASW Bundesverband verstehen sich als Dienstleister für den Wirtschaftsschutz und wollen mit konkreten Angeboten zukünftig insbesondere mittelständische Unternehmen erreichen, um deren Sicherheitsbewusstsein zu schärfen.

Sowohl das Perspektivpapier von BfV und ASW Bundesverband als auch das „Handbuch Wirtschaftsgrundschutz“ sind Bausteine für mehr Sicherheit im Cyberraum und in der Realwelt. Sie setzen zugleich ein deutliches Zeichen dafür, dass Akteure von Staat und Wirtschaft angesichts der wachsenden Herausforderungen für die Unternehmenssicherheit zusammenwirken müssen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des BfV-Newsletters Nr. 4/2016

Herausgeber: Bundesamt für Verfassungsschutz
Stand: Dezember 2016

Druckansicht

Gebäude 2

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2019 – Pressefassung

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2019 – Pressefassung

Stand: September 2020
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Bremen 2019

Verfassungs­schutz­bericht Bremen 2019

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht 2019, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2019, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht 2019

Verfassungsschutz­bericht 2019

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2019

Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2019

Stand: Mai 2020
Weitere Informationen
Lagebericht „Rechtsextremisten in Sicherheitsbehörden“

Lagebericht „Rechtsextremisten in Sicherheitsbehörden“

Stand: September 2020
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungs­schutz­bericht Sachsen-Anhalt 2019 – Pressefassung

Verfassungs­schutz­bericht Sachsen-Anhalt 2019 – Pressefassung

Stand: Juli 2020
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2019

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2019

Stand: Juni 2020
Weitere Informationen