Slogan "Im Verborgenen Gutes tun!"

Regierungsinspektoranwärter/innen für das
duale Studium beim Inlandsnachrichtendienst

Wir suchen
Regierungsinspektoranwärter/innen für das
duale Studium beim Inlandsnachrichtendienst

Duales Studium

  • dreijähriges, standortübergreifendes duales Studium mit Beginn am 1. April 2020 an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund) in Brühl und dem Zentrum für nachrichtendienstliche Aus- und Fortbildung (ZNAF) in Berlin mit folgenden Inhalten

    • Staats- und Verfassungsrecht, Aufgabenfelder und Arbeitsweise des Verfassungsschutzes, Recht der Nachrichtendienste, politische Ideengeschichte, Spionageabwehr, Beschaffung und Auswertung nachrichtendienstlicher Informationen

  • während des Studiums finden Praktika im Bundesamt für Verfassungsschutz sowie bei einem Landesamt für Verfassungsschutz statt

  • mit Beginn des dualen Studiums erfolgt unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf die Einstellung als Regierungsinspektoranwärter/in

  • nach erfolgreichem Studienabschluss als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) bieten wir die Ernennung zum/zur Regierungsinspektor/in im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst auf Probe

Wir bieten

  • Sinnhaftigkeit
    spannende und sinnvolle Tätigkeit

  • Anwärterbezüge
    in Höhe von monatlich ca. 1.220 Euro

  • Gesundheit
    gutes Betriebsklima, Sportprogramme, Kantine

  • Fairness
    flexible Arbeitszeiten, Überstundenausgleich, familienfreundliches Arbeitsumfeld auch durch Teilzeit

  • Erreichbarkeit
    gute ÖPNV-Anbindung, Jobticket, Parkplätze

Ihr Profil

Sie verfügen über

  • Abitur oder die vollständige Fachhochschulreife mit einer Durchschnittsnote von mindestens 2,5

  • oder einen gleichwertig anerkannten Bildungsstand (mit mindestens guten Noten) nach Berufsbildungshochschulzugangsverordnung, z.B. Ausbildung und mind. dreijährige Berufserfahrung in einem verwaltungsnahen Beruf.

Ebenfalls können Sie sich bewerben, sofern Sie einen der vorgenannten Abschlüsse bis zum 31. März 2020 anstreben.

Darüber hinaus erwarten wir

  • die deutsche Staatsangehörigkeit

  • die Bereitschaft, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung i.S.d. des GG einzutreten

  • eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit, entsprechende Allgemeinbildung und IT-Affinität

  • die Bereitschaft, an beiden Dienstorten (Köln/Berlin) eingesetzt zu werden

  • die Zustimmung zur Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz

  • soziale Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft, besondere Zuverlässigkeit

  • überdurchschnittliches Engagement (Dienstreisen, Rufbereitschaft, Mehrarbeit und Schichtdienst) sowie die Bereitschaft für eine Tätigkeit im Innen- oder Außendienst

Wir haben uns die berufliche Förderung von Frauen nach Maßgabe des BGleiG zum Ziel gesetzt und sind deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 03.04.2019 über das Online-Bewerbungssystem unter der Verfahrensnummer BfV-Laufbahnausbildung-2020-gD-I auf https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/BaSys3OBS/BfV-Laufbahnausbildung-2020-gD-I/index.html

Das Bestehen von schriftlichen und mündlichen Eignungstests ist Voraussetzung für die weitere Bearbeitung Ihrer Bewerbung. Nähere Informationen rund um das Bewerbungsverfahren und die erforderliche Sicherheitsüberprüfung für eine Tätigkeit im Inlandsnachrichtendienst des Bundes finden Sie unter www.verfassungsschutz.de/karriere

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen vom Bundesverwaltungsamt – Servicezentrum Personalgewinnung – unter der Rufnummer 022899 / 358 - 8690 gerne zur Verfügung.

Download der Stellenanzeige als PDF-Datei.(PDF, 120 KB, nicht barrierefrei)


Druckansicht

Karriere Teaserbild