Technische und biologische Komponenten zur Illustration des Arbeitsfelds „Wirtschaftsschutz", Keyvisual Wirtschaftsschutz

Wirtschaftsschutz

Der Wirtschaftsschutz soll deutsche Wirtschaftsunternehmen vor Wirtschaftsspionage, den damit einhergehenden Wettbewerbsnachteilen, vor Sabotage, Terroristen und Angriffen politischer Extremisten schützen.

Die deutsche Wirtschaft investiert große Summen in Forschung und Entwicklung. So schafft sie die Grundlagen für Innovationen und Know-how. Hierdurch besitzt sie einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Diese internationale Spitzenrolle weckt bei Konkurrenzunternehmen, aber auch fremden Staaten Begehrlichkeiten.

So versuchen fremde Nachrichtendienste, Informationen über neue Technologien und Forschungsergebnisse zu beschaffen, um der heimischen Wirtschaft Kosten für Forschung und Entwicklung zu ersparen.

Neben dem Einsatz klassischer Mittel und Methoden der Spionage, hat die zunehmende elektronische Vernetzung zu neuartigen und erhöhten Risiken im Cyberraum geführt.

Grundsätzlich unterliegen Unternehmenssicherheit und Know-how-Schutz der Eigenverantwortlichkeit der Wirtschaft. Deutsche Firmen sind jedoch einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt. Sie müssen sich vor gut getarnten Spionageoperationen schützen und eventuelle Sabotageakte abwehren. Einige Unternehmen sind auch Angriffen politischer Extremisten ausgesetzt, weil sie z. B. Dienstleistungen für Sicherheitsbehörden erbringen und somit als „Beteiligte staatlicher Unterdrückungsapparate“ bekämpft werden sollen.

Das BfV ist im Verbund mit den Verfassungsschutzbehörden der Länder Dienstleister für Spionageabwehr und einen umfassenden Wirtschaftsschutz.

Unter dem Motto „Prävention durch Dialog und Information“ sensibilisiert es Unternehmen, Forschungseinrichtungen sowie Verbände durch Aufklärung und Information und trägt so zu einer nachhaltigen Festigung eines angemessenen Sicherheitsbewusstseins in der Wirtschaft bei.

„Wirtschaftsschutz ist Teamwork“ – das BfV ist Partner der Wirtschaft und kooperiert hierbei mit zahlreichen Unternehmen und Verbänden.

Das BfV beteiligt sich aktiv an der „Initiative Wirtschaftsschutz“, einem Verbund von Staat und Wirtschaft für mehr Sicherheit in den Unternehmen. Darunter befinden sich auch die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft, der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) sowie der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK).

Das Wirtschaftsschutzreferat wirkt im Rahmen dieser nationalen Wirtschaftsschutzstrategie u. a. maßgeblich an einer gemeinsamen Informations- und Dialogplattform mit.

Bei Verdacht auf Wirtschaftsspionage ist das BfV ein kompetenter und vertrauenswürdiger Ansprechpartner.

Bodo W. Becker, Leiter des Referats Wirtschaftsschutz© Bundesamt für Verfassungsschutz Bodo W. Becker, Leiter des Referats Wirtschaftsschutz

Kontakt zum Referat für Wirtschaftsschutz im BfV: wirtschaftsschutz@bfv.bund.de

Links zu den mit dem BfV kooperierenden Verbänden:



  • Initiative Wirtschaftsschutz - Das Informationsportal

    Logo „Initiative Wirtschaftsschutz“

    Die Initiative Wirtschaftsschutz ist der verbindliche Rahmen der gemeinsamen Aktivitäten von Staat und Wirtschaft für mehr Wirtschaftsschutz in Deutschland. Mit diesem Informationsportal informieren die Sicherheitsbehörden gemeinsam mit den Wirtschafts- und Sicherheitsverbänden über vielschichtige Gefahren für die deutsche Wirtschaft. Weitere Informationen

  • Publikationen

    Die Publikationen zum Arbeitsfeld Wirtschaftsschutz finden Sie unter Öffentlichkeitsarbeit / Publikationen / Geheim-, Sabotage- und Wirtschaftsschutz.... Weitere Informationen

  • Sicherheitstagung

    Die Vorträge der Sicherheitstagungen des Bundesamtes für Verfassungsschutz und der Arbeitsgemeinschaft für Sicherheit der Wirtschaft e. V. (ASW) wurden in Tagungsbänden zusammengestellt und stehen zum Download zur Verfügung.

    Weitere Informationen

  • Wirtschaftsschutz-Newsletter-Archiv

    Titelbild des Wirtschaftsschutz-Newsletters, Herausgeber: Bundesamt für Verfassungsschutz

    Ebenfalls vier Mal im Jahr erscheint der Newsletter des BfV-Wirtschaftsschutzes. Kurz nach dem Versand finden Sie die Newsletter im Archiv. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben sollten, können Sie sich für zukünftige Newsletter gerne anmelden... Weitere Informationen

Druckansicht

Emblem pro securitate

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutzbericht 2016

Verfassungsschutzbericht 2016

Stand: Juli 2017
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutzbericht 2016, Fakten und Tendenzen (Kurzzusammenfassung)

Verfassungsschutzbericht 2016, Fakten und Tendenzen (Kurzzusammenfassung)

Stand: Juli 2017
Weitere Informationen Download
Tagungsband „11. BfV / ASW-Sicherheitstagung“

Tagungsband „11. BfV / ASW-Sicherheitstagung“

Stand: November 2017
Weitere Informationen Download
Nordrhein-Westfalen: Reichsbürger und Selbstverwalter – erkennen, einordnen, richtig handeln

Nordrhein-Westfalen: Reichsbürger und Selbstverwalter – erkennen, einordnen, richtig handeln

Stand: Oktober 2017
Weitere Informationen
Thüringen: „Reichsbürger“ – Querulanten oder Verfassungsfeinde?

Thüringen: „Reichsbürger“ – Querulanten oder Verfassungsfeinde?

Stand: September 2017
Weitere Informationen
Kompendium des BfV – Darstellung ausgewählter Arbeitsbereiche und Beobachtungsobjekte

Kompendium des BfV – Darstellung ausgewählter Arbeitsbereiche und Beobachtungsobjekte

Stand: September 2017
Weitere Informationen Download
Wie erkenne ich extremistische und geheimdienstliche Aktivitäten? Eine Handreichung für Flüchtlingshelferinnen und -helfer

Wie erkenne ich extremistische und geheimdienstliche Aktivitäten? Eine Handreichung für Flüchtlingshelferinnen und -helfer

Stand: August 2017
Weitere Informationen Download
BfV Cyber-Brief Nr. 01/2017

BfV Cyber-Brief Nr. 01/2017

Stand: März 2017
Weitere Informationen Download