Banner „Flächenbrand für Deutschland" zur Illustration des Arbeitsfeld „Linksextremismus", Keyvisual Linksextremismus

Aktionsfelder von Linksextremisten

Die Aktionsfelder „Antifaschismus“, „Antirassismus“, „Antirepression“, „Antigentrifizierung“ und „Antimilitarismus“ stehen im Fokus linksextremistischer Agitation. Linksextremistisch motivierte Gewalt findet sich dabei in allen Aktionsfeldern.

  • Aktionsfeld „Antifaschismus“

    Teaserbild zur Illustration des Aktionsfeldes „Antifaschismus“

    Das Aktionsfeld „Antifaschismus“ ist seit Jahren ein zentrales Element der politischen Arbeit von Linksextremisten, insbesondere aus dem gewaltorientierten Spektrum. Linksextremisten empfinden das Auftreten von tatsächlichen oder vermeintlichen Rechtsextremisten als Provokation. Weitere Informationen

  • Aktionsfeld „Antirassismus“

    Teaserbild mit den Worten „Fight Racism“ zur Illustration des Aktionsfeldes „Antirassismus“

    In der linksextremistischen Propaganda stehen sowohl Staat als auch Gesellschaft unter dem Generalverdacht, rassistisch zu sein. Weitere Informationen

  • Aktionsfeld „Antirepression“

    Teaserbild mit den Worten „Solidarität schlägt Repression!“ zur Illustration des Aktionsfeldes „Antirepression“

    „Staatliche Repression“ dient nach linksextremistischer Argumentation der Unterdrückung revolutionärer Prozesse und der Herrschaftssicherung im Allgemeinen. Militante Agitation richtet sich deshalb in erster Linie gegen Polizeikräfte, die als Repräsentanten des „Repressionsapparates“ angesehen werden. Weitere Informationen

  • Aktionsfeld „Antigentrifizierung“

    Teaserbild mit den Worten „Linke Strukturen aufbauen - Rigaer 94 verteidigen“ zur Illustration des Aktionsfeldes „Antigentrifizierung“

    Das Thema „Gentrifizierung“ nutzen Linksextremisten, um eigene Interessen – unter anderem den Erhalt von „Freiräumen“ (zum Beispiel besetzte Häuser oder kollektive Wohnprojekte) – in einen gesellschaftlich relevanten Diskurs einzubetten. Weitere Informationen

  • Aktionsfeld „Antimilitarismus“

    Symbol-Foto mit den Worten „War starts here Camp"

    Die Bundeswehr gilt unter linksextremistischen „Antimilitaristen“ als Organisation zur Durchsetzung kapitalistischer Interessen im Ausland. Sie schrecke zur Erreichung ihrer Ziele auch vor Mord nicht zurück. Weitere Informationen

Druckansicht

Gebäude 1

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutz­bericht 2018

Verfassungsschutz­bericht 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Verfassungs­schutz­bericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Antisemitismus im Islamismus

Antisemitismus im Islamismus

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Salafismus in Deutschland – Missionierung und Jihad

Salafismus in Deutschland – Missionierung und Jihad

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen Download