Zwei maskierte, bewaffnete Islamisten vor dem Schwarzen Banner zur Illustration des Arbeitsfelds „Islamismus“, Keyvisual Islamismus

Verbotene islamistische Organisationen

Übersicht über Verbotsmaßnahmen des BMI gegen islamistische Organisationen im Zeitraum von Januar 1990 bis Dezember 2015

Organisation Datum der Verbotsverfügung Verbotsgründe Status
„Tauhid Germany“ 26.03.2015 Ersatzorganisation der rechtskräftig verbotenen Vereinigung „Millatu Ibrahim“ Unanfechtbar
„Islamischer Staat“ 12.09.2014 Organisation richtet sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung sowie den Gedanken der Völkerverständigung Unanfechtbar
„Waisenkinderprojekt Libanon e. V. 02.04.2014 Verstoß gegen den Gedanken der Völkerverständigung Unanfechtbar
„DawaTeam Islamische Audios“ 25.02.2013 Vereinszweck gegen die verfassungs­mäßige Ordnung gerichtet, Verstoß gegen den Gedanken der Völkerverständigung Unanfechtbar
„an-Nussrah“ 25.02.2013 Teilorganisation des rechtskräftig verbotenen Vereins „Millatu Ibrahim“ Unanfechtbar
„DawaFFM“ einschließlich der Teilorganisation „Internationaler Jugendverein – Dar al Schabab e. V. 25.02.2013 Vereinszweck gegen die verfassungs­mäßige Ordnung gerichtet, Verstoß gegen den Gedanken der Völkerverständigung Unanfechtbar
„Millatu Ibrahim“ 29.05.2012 Vereinszweck gegen die verfassungs­mäßige Ordnung gerichtet, Verstoß gegen den Gedanken der Völkerverständigung Unanfechtbar
„Internationale Humanitäre Hilfsor­ganisation e. V.“ (IHH) 23.06.2010 Verstoß gegen den Gedanken der Völkerverständigung Unanfechtbar
„al-Manar TV“ 29.10.2008 Verstoß gegen den Gedanken der Völkerverständigung Unanfechtbar
„YATIM-Kinderhilfe e. V. 30.08.2005 Nachfolgeorganisa­tion des rechtskräf­tig verbotenen „al-Aqsa e. V. Unanfechtbar
„Bremer Hilfswerk e. V. Selbstauflösung mit Wirkung vom 18.01.2005;
Löschung im Vereinsregister am 29.06.2005
  Das BMI hatte am 3. Dezember 2004 ein vereins­rechtliches Ermittlungs­verfahren mit dem Ziel eines Ver­bots gegen das „Bremer Hilfswerk e. V.“ eingeleitet. Der Verein ist dem Verbot durch Selbstauflö­sung zuvor­ge­kom­men.
„Yeni Akit GmbH“ Verlegerin der Europa-Ausgabe der türkischsprachigen Tageszeitung „Anadoluda Vakit“ 22.02.2005 Leugnung und Verharmlosung des Holocausts in volks­verhetzender Weise, Verbreitung antisemitischer / antiwestlicher Propaganda Unanfechtbar
„Hizb ut-Tahrir“ (HuT) 10.01.2003 Verstoß gegen den Gedanken der Völkerverständigung, Befürwortung von Gewalt zur Durch­setzung politischer Belange Unanfechtbar
„al-Aqsa e. V. 31.07.2002 Verstoß gegen den Gedanken der Völkerverständi­gung (finanzielle Unterstützung der HAMAS und ihrer sogenannten Sozial­vereine) Unanfechtbar
„Kalifatsstaat“ und 35 Teilorganisationen 08.12.2001 14.12.2001 13.05.2002 16.09.2002 Vereinszweck gegen die verfassungs­mäßige Ordnung gerichtet, Verstoß gegen den Gedanken der Völkerverständigung, Propagierung von Gewalt als Mittel zur Durchsetzung politischer Ziele Unanfechtbar
Tabelle „Verbotene islamistische Organisationen“, Stand: 08.07.2016
Druckansicht

Emblem pro securitate

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen