Markieren von diffusen Objekten mit einem Stift zur Illustration der Rubrik „Zur Sache"

Chouka-Brüder bestätigen in Video den Tod eines aus Deutschland stammenden „Jihadisten“

Ein neues deutschsprachiges Video der „Islamischen Bewegung Usbekistan“ (IBU) mit dem Titel „Der Löwe mit der steinharten Aqida“ wurde Anfang April 2013 im Internet gesichert. Das Video ist dem aus Aachen stammenden „Jihadisten“ Samir H. alias Abu Laith gewidmet. Dieser soll am 9. März 2012 bei einem Drohnenangriff ums Leben gekommen sein.

Durch das Video führen die aus Bonn stammenden „Jihadisten“ Yassin und Monir Chouka alias Abu Ibraheem al-Almani bzw. Abu Adam al-Almani. In dem Video wird der Werdegang von Samir H. ausführlich dokumentiert: die Entwicklung eines in Deutschland aufgewachsenen und gut ausgebildeten jungen Mannes, der das „sündige“ Leben kennengelernt, sich später davon abgewandt und sich, u.a. in Saudi Arabien und Ägypten, auf die Suche „nach dem wahren Islam“ begeben habe und der schließlich in einem „jihadistischen“ Trainingslager ausgebildet worden sei und an Kampfhandlungen teilgenommen habe. Seine Biografie soll als Gegenentwurf zu der angeblich in der „westlichen“ Öffentlichkeit anzutreffenden Meinung dienen, es handele sich bei „Jihadisten“ um enttäuschte, erfolglose, ungebildete, sozial schwache und nicht integrierte junge Muslime.

In dem Video werden auch andere aus Deutschland stammende „Jihadisten“ geehrt, die in einem „Jihad-Gebiet“ ums Leben gekommen sind (z.B. der 2010 getötete deutsche Konvertit Eric Breininger).

In der IBU sind bzw. waren mehrere aus Deutschland stammende „Jihadisten“ aktiv. Die Brüder Yassin und Monir Chouka treten seit Anfang 2009 regelmäßig in Veröffentlichungen der IBU auf und propagieren dort die Unterstützung des sowie die Teilnahme am bewaffneten „Jihad“.

Druckansicht

Gebäude 2

Hinweistelefon „Rechtsextremismus/ -terrorismus, Reichsbürger und Selbstverwalter“ (RechtsEX) 0221/792-3344

Hinweistelefon „Rechtsextremismus/ -terrorismus, Reichsbürger und Selbstverwalter“ (RechtsEX) 0221/792-3344

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Stand: November 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht 2018

Verfassungsschutz­bericht 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht 2017

Verfassungsschutz­bericht 2017

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutzbericht 2016

Verfassungsschutzbericht 2016

Stand: September 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Sachsen-Anhalt: Kennzeichen des Rechtsextremismus

Sachsen-Anhalt: Kennzeichen des Rechtsextremismus

Stand: Januar 2020
Weitere Informationen
Kümmerer vor Ort? Rechtsextremistische Kleinparteien und ihr vermeintliches soziales Engagement

Kümmerer vor Ort? Rechtsextremistische Kleinparteien und ihr vermeintliches soziales Engagement

Stand: Oktober 2019
Weitere Informationen Download PDF-Datei
Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Verfassungsschutzbericht Hessen 2018

Stand: September 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen