Lichtstreifen vor blauem Hintergrund zur Illustration der Rubrik „Schlaglicht"

Neues Onlinemagazin bietet Plattform für Unterstützer des „Islamischen Staates“ (IS)

Titelbild zum Schlaglicht Nr. 01/2019: „Neues Onlinemagazin bietet Plattform für Unterstützer des ‚Islamischen Staates‘ (IS)“

Ein neues Onlinemagazin ruft Anhänger der terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat“ (IS) dazu auf, sich mit eigenen Beiträgen zu beteiligen. Das Onlinemagazin zielt durch emotionalisierende Darstellungen und Hetze auf die Aufmerksamkeit und Inspiration junger Anhänger der jihadistischen Szene ab.

Der Titel des Magazins lautet „Shabab al-Khilafa“ (Arabisch für: „Jugend des Kalifats“) und macht deutlich, dass es sich vor allem an Jugendliche richtet. Die erste Ausgabe des arabisch- und teilweise englischsprachigen Onlinemagazins, das jeweils zum Ersten eines jeden islamischen Monats erscheinen soll, kam am 10. Oktober 2018 (im islamischen Kalender: 1. Safar 1440) heraus. Die Erstausgabe des neuen Onlinemagazins erschien wenige Wochen nach der Veröffentlichung einer Audiobotschaft (am 22. August 2018) des Anführers des IS Abu Bakr al-Baghdadi. Dieser hatte darin ausdrücklich zu Einzeltäteranschlägen aufgerufen und die Bedeutung des Online-Jihads hervorgehoben. Online-Jihad meint dabei das Bemühen einzelner Anhänger, sich durch die Verbreitung von Propaganda im Internet am Jihad zu beteiligen. Mittlerweile sind fünf Ausgaben veröffentlicht worden, die bislang letzte am 6. Februar 2019 (im islamischen Kalender: 1. Jumada al-Akhirah 1440).

Die bisherigen Ausgaben sind durch viele Drohbotschaften und Anleitungen zur Verübung von Anschlägen gekennzeichnet. Darüber hinaus finden sich vereinzelt „Märtyrer“-Biografien, Jihad-verherrlichende Gedichte, Auszüge aus längeren Beiträgen von IS-Anhängern oder kurze Beiträge zu theologischen Themen. Es finden sich zudem Kommentare zu Videos, die als besonders sehenswert angepriesen werden. Das Magazin steht unter der Aufsicht verschiedener Medienstellen, die den IS unterstützen.

Die Betreiber des Onlinemagazins stellen jeweils zu Beginn der Ausgaben klar, dass es sich bei „Shabab al-Khilafa“ um ein nicht offizielles IS-Magazin und eine Plattform für alle IS-Unterstützer handeln soll. Dementsprechend sei die inhaltliche Gestaltung nicht einer einzelnen Person oder einem Kader vorbehalten. Vielmehr könnten „alle Muslime“ mitmachen und ihre Beiträge in Form von Videos, Artikeln, Ideen oder Aktivitäten an den Telegram-Kanal des Magazins senden.

Shabab al-Khilafa“ veröffentlicht keine Berichte über Militäroperationen des IS. Insgesamt ist der Textgehalt zugunsten des Bildmaterials reduziert worden. Die Beschriftungen der Bilder sind größtenteils in arabischer, teilweise aber auch in englischer Sprache gehalten. Die meisten Bilder werden zusätzlich kommentiert oder inhaltlich kurz zusammengefasst.

Bewertung

Shabab al-Khilafa“ bildet ein neues Propagandainstrument für die IS-Unterstützerszene. Das Format bündelt in konzentrierter Form Drohmaterial verschiedener Medienstellen und fordert die Leserschaft zur aktiven Mitarbeit durch Zusendung eigener Beiträge, Bilder und anderem Material auf. Mit diesem Format unterscheidet sich das Onlinemagazin „Shabab al-Khilafa“ von allen anderen aktuellen jihadistischen Onlinemagazinen.

Mehr als in anderen Online-Veröffentlichungen werden durch „Shabab al-Khilafa“ Sammlungen von Drohbildern sowie Aufrufe und Anleitungen zu Einzeltäteranschlägen verbreitet. Insoweit dürfte dieses Onlinemagazin im Vergleich zu anderen IS-nahen Onlinemagazinen ein größeres Bedrohungspotenzial enthalten. Dabei richtet es sich vor allem an junge IS-Anhänger, die zu Anschlägen überall auf der Welt oder zumindest zur Beteiligung am Online-Jihad inspiriert werden sollen.

Druckansicht

Gebäude 1

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus 0221/792-3366
  • Gemeinsam stark für unsere Sicherheit Details
  • Güvenliğimiz İçin Hep Beraber Daha Güçlüyüz Ayrıntılar
  • لندافع سويا وبصورة قوية عن أمننا وسلامتنا التفاصيل

Publikationen

Verfassungsschutz­bericht 2018

Verfassungsschutz­bericht 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Verfassungsschutz­bericht 2018, Fakten und Tendenzen (Kurz­zusammen­fassung)

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2018 – Pressefassung

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Verfassungsschutz­bericht Rheinland-Pfalz 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Verfassungs­schutz­bericht Mecklenburg-Vorpommern 2018

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Verfassungs­schutz­bericht Niedersachsen 2018

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen
Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Verfassungsschutzbericht Nordrhein-Westfalen 2018

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen
Antisemitismus im Islamismus

Antisemitismus im Islamismus

Stand: Juni 2019
Weitere Informationen Download
Salafismus in Deutschland – Missionierung und Jihad

Salafismus in Deutschland – Missionierung und Jihad

Stand: Mai 2019
Weitere Informationen Download